0331 877 9130
·
0179 458 3955
·
info@kr-recht.de
·
Mo - Fr 09:00-18:00
Jetzt kontaktieren!

Arbeitsrecht

Wir helfen Ihnen in Ihrer Angelegenheit
Arbeitsrecht Anwalt Potsdam

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Potsdam

Als Anwalt für Arbeitsrecht in Potsdam helfen wir in beide Richtungen. Sowohl Arbeitgebern als auch als Arbeitnehmern stehen wir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Wir beraten und vertreten Sie bis vor das Arbeitsgericht. Durch alle Instanzen – auch bundesweit.

Das Arbeitsrecht bestimmt unseren Lebensalltag und ist dabei viel mehr als nur die Unterschrift unter einem Arbeitsvertrag. Gerade das Arbeitsrecht ist derart komplex, dass die rechtliche Beratung und die Durchsetzung Ihrer Ansprüche durch einen Anwalt oft unumgänglich sind. An dieser Stelle kommen wir ins Spiel und unterstützen Sie vorbereitend, begleitend und im Falle einer Eskalation. Schnell, unkompliziert und vor Ort in Potsdam.

Als Anwalt für Arbeitsrecht beraten und vertreten wir sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Mit unserer langjährigen Expertise und fachlichen Spezialisierung auf das Arbeitsrecht stehen wir Ihnen als kompetenter Ratgeber zur Seite. Dabei betrachten wir nicht nur die rechtliche Seite. Wir versetzen uns in Ihre Situation, um besonders zielführend arbeiten zu können. 

Zögern Sie nicht, unseren Rat in Anspruch zu nehmen, denn insbesondere im Arbeitsrecht gelten strenge Fristen von manchmal nur wenigen Tagen, um Ihre Rechte geltend zu machen!

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine telefonische Beratung oder persönlich in unserer Kanzlei in Potsdam, damit wir Ihre Fragen klären und für Sie zu einem optimalen Ergebnis führen können. 

Beendigung Arbeitsverhältnis

Die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses ist immer mit rechtlichen Konsequenzen verbunden. Wir stehen an Ihrer Seite, um Ihre Interessen bestmöglich zu vertreten. Dabei betrachten wir nicht nur Ihre aktuelle Situation, sondern bearbeiten Ihr Mandat mit Weitblick und Erfahrung. Das Arbeitsrecht ist eine juristische Fachdisziplin für sich. Ein Arbeitsverhältnis kann auf vielfältige Weise beendet werden: im Vordergrund stehen die Kündigung und der Aufhebungsvertrag. Andere Varianten sind zum Beispiel ein Betriebsübergang, Altersteilzeit oder eine Befristung. In zum Glück seltenen Fällen können auch Erben Ansprüche aus einem Arbeitsverhältnis geltend machen.

Für den Verlust des Arbeitsplatzes wird oftmals eine Abfindung gezahlt. Wir beraten Sie bezüglich der Erfolgsaussichten und setzen Ihre Ansprüche auch gerichtlich durch. Dabei gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten wie zum Beispiel die Turboklausel oder Sprinterklausel oder steuerliche Aspekte der Fünftelregelung. Auch Zeugnisansprüche sollten geprüft werden.

Egal ob Kündigung oder sonstige Beendigung: in jedem Fall sind Fristen und Formvorschriften zu wahren. So kann zum Beispiel ein vermeintlich banaler Fehler bei der Unterschrift zur Unwirksamkeit einer Kündigung führen und das Versäumen von Fristen Tausende von Euro kosten. Wenden Sie sich kurzfristig an uns! Für das Erheben einer Kündigungsschutzklage hat der Arbeitnehmer nur drei Wochen ab Zugang der Kündigung Zeit. Eine fristlose Kündigung muss der Arbeitgeber zum Beispiel innerhalb von zwei Wochen ab Kenntnis des Kündigungsgrundes aussprechen. Wurde der Betriebsrat ordnungsgemäß beteiligt? Liegt eine Sozialauswahl vor? Ausschlussfristen im Arbeitsvertrag setzen die Parteien zusätzlich unter Zeitdruck. Wir stehen professionell und qualifiziert an Ihrer Seite und nehmen Ihnen nicht nur die rechtliche Arbeit ab: was uns bei der Vertretung Ihrer rechtlichen Belange zusätzlich und im Besonderen auszeichnet, ist unser Engagement und Einfühlungsvermögen.

Gestaltung, Prüfung und Überarbeitung von Arbeitsverträgen und Geschäftsführerverträgen

Kaum ein anderes Rechtsgebiet ist so dynamischen Veränderungen unterlegen wie das Arbeitsrecht. Insbesondere die höchstrichterliche Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts erfordert eine stetige Aktualisierung, Anpassung und Optimierung von Arbeitsverträgen und Geschäftsführerverträgen. Jüngstes Beispiel ist die arbeitsvertragliche Regelung von Kurzarbeit.

Wir erstellen Ihnen passgenau und individuell die Arbeitsverträge, die Sie für Ihr Unternehmen benötigen. Wir prüfen ebenfalls Altverträge und besprechen mit Ihnen etwaige Anpassungsmöglichkeiten. Bereits Nuancen in der Formulierung von Arbeitsvertragsklauseln können über das Bestehen oder Nichtbestehen von Ansprüchen entscheiden. Wir sind für Sie da!

Mutterschutz und Elternzeit

Ein Kind zu erwarten ist eine der schönsten Veränderungen im Leben. Im Hinblick auf die Arbeitsverhältnisse bedeutet dies jedoch oft Unsicherheiten. Welche Rechte habe ich als werdende

Mutter oder werdender Vater? Wann und wie muss ich meinem Arbeitgeber informieren? Darf ich gekündigt werden? Wie beantrage ich Elternzeit und Elterngeld, auch als werdender Vater? Verfällt mein Urlaubsanspruch? Diese und andere Fragen stellen Sie sich zu Recht. Besonderes zu beachten sind insbesondere Arbeitsschutzvorschriften: so dürfen schwangere und stillende Frauen nicht nachts und nicht an Sonn- und Feiertagen beschäftigt werden. Auch dürfen sie nicht mehr mit bestimmten Gefahrenstoffen arbeiten oder gefahrgeneigte Tätigkeiten ausüben. Eine Besonderheit stellt in diesem Zusammenhang auch die aktuelle Corona-Infektionslage dar. Grundsätzlich gilt: werdenden Eltern darf aufgrund der Schwangerschaft und der Geburt kein rechtlicher Nachteil entstehen. Wir setzen uns für Sie ein!

Arbeitgeber

Es ist kein Geheimnis, dass Arbeitgeber oftmals einen schwereren Stand vor den Arbeitsgerichten haben. Dies ist aus unserer Sicht in vielen Fällen unberechtigt und liegt zumeist an Verfahrens- oder Formfehlern, die Arbeitgeber aus Unwissenheit im Zusammenhang mit der Begründung und Durchführung von Arbeitsverhältnissen machen. Tatsächlich gilt: lassen Sie sich von uns beraten, bevor Sie erhebliche Summen in Abfindungszahlungen investieren müssen oder sogar Kündigungstatbestände aufgrund von Formfehlern verwirken. Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen ein Facility-Management, mit welchem Sie möglichst rechtssicher Arbeitsverhältnisse und Ausbildungsverhältnisse begründen, durchführen und beenden. Wir prüfen abmahnfähige Sachverhalte und Kündigungstatbestände. Steuersparmodelle wie zum Beispiel die Übernahme von Kita-Beiträgen und Vouchers kommen sowohl den Arbeitgebern als auch den Arbeitnehmern zugute. Wir kümmern uns um Mindestlohnansprüche, Arbeitsschutzvorschriften, Befristungen von Arbeitsverträgen, gewerberechtliche Belange und vielem mehr. Sollten Sie mit einer Kündigungsschutzklage konfrontiert sein, vertreten wir Sie kompetent und professionell vor Gericht. Wir sind Ihr direkter Ansprechpartner und von A-Z mit Ihren Interessen vertraut.

Sie sind der Experte auf Ihrem Fachgebiet – wir erledigen Ihre arbeitsrechtlichen Belange.

Arbeitnehmer

Die Begründung und die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses oder Ausbildungsverhältnisses ist ein einschneidendes Ereignis, das mit vielen Rechten und Pflichten verbunden ist.

Der Erhalt einer Kündigung oder eines Aufhebungsvertrages ist sehr emotional und zumeist mit Sorgen verbunden. Gerade in dieser Situation gilt es, keine Zeit zu verlieren. Sie können sich gegen eine Kündigung nur innerhalb einer Ausschlussfrist von 3 Wochen ab Zugang der Kündigungserklärung verteidigen. Verbunden damit sind auch weitere Ansprüche wie das Ausstellen eines Zeugnisses, Urlaubsansprüche und gegebenenfalls Schadensersatz in Form von Abfindungszahlungen für den Verlust des Arbeitsplatzes. Kündigungen können aufgrund einer Vielzahl von Gründen unwirksam sein, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht offensichtlich oder erfolgsversprechend erscheinen. So ist zum Beispiel zu prüfen, ob die Kündigung wirksam unterschrieben wurde, ob Kündigungsfristen eingehalten wurden und Ihnen die Kündigung überhaupt rechtswirksam zugegangen ist. Wir stehen als kompetenter Ansprechpartner an Ihrer Seite und nehmen Ihnen die rechtliche Arbeit ab. Zögern Sie nicht, unserer Hilfe in Anspruch zu nehmen, wir beraten Sie gerne!

Gleichermaßen vertreten wir Sie auch bei der Begründung Ihres Arbeitsverhältnisses und prüfen Ihren Arbeitsvertrag. Ein Aspekt hierbei ist zum Beispiel die Frage einer wirksamen Befristung.

Möglicherweise ist eine vereinbarte Befristung zu Ihren Gunsten bereits aufgrund eines Formfehlers unwirksam.

Auch Ausbildungsverhältnisse sind ein sehr sensibles Thema. Oftmals wissen Arbeitgeber nicht, dass sie ihren Auszubildenden gegenüber besondere Verpflichtungen haben. Rufen Sie bei Fragen an!

Nicht nur der Abschluss eines Arbeitsvertrages und die Beendigung kann Sie vor besondere Herausforderungen stellen, auch die Durchführung des Arbeitsverhältnisses selber kann zu Problemen führen: kann mich mein Arbeitgeber in eine andere Abteilung oder an einen anderen Arbeitsort versetzen? Kann mein Arbeitgeber den Arbeitsvertrag ändern? Muss ich Überstunden leisten und werden Überstunden bezahlt? Habe ich einen Anspruch auf Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld? Kann mir mein Arbeitgeber meinen Urlaubsanspruch verweigern? Was kann ich gegen Mobbing tun? Muss ich auch Arbeiten ausführen, die nicht in meinem Arbeitsvertrag geregelt sind? Ist mein Arbeitsplatz entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen ausgestattet? Muss ich meinem Arbeitgeber die Diagnose einer Erkrankung sagen? Kann mich mein Arbeitgeber krankheitsbedingt kündigen? Habe ich einen Anspruch auf Pausen? Darf mein Arbeitgeber eine Videoüberwachung einrichten? Dies sind nur Auszüge möglicher, aber in der Praxis immer wiederkehrender Fragen, die sich Arbeitnehmer berechtigterweise stellen. So individuell wie Sie selbst sind auch Ihre arbeitsrechtlichen Belange – zögern Sie nicht unsere rechtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wir möchten Sie noch auf eine Besonderheit hinweisen: die Kosten eines arbeitsgerichtlichen Verfahrens verbleiben immer bei der jeweiligen Partei. Dies bedeutet: auch wenn Sie den Prozess gewonnen haben, müssen Sie Ihre eigenen Kosten selbst tragen. Dies hat zwar einen berechtigten geschichtlichen Hintergrund, kann aber im Einzelfall dazu führen, dass sich Arbeitnehmer scheuen, ihnen zustehende Ansprüche geltend zu machen. Arbeitnehmer verzichten dann zum Beispiel auf das Erheben einer Kündigungsschutzklage, ohne dabei zu wissen, dass ihnen möglicherweise eine mehrmonatige Sperrfrist beim Arbeitsamt droht oder dass damit offene Urlaubsabgeltungsansprüche verwirken. Es empfiehlt sich grundsätzlich der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung. Rufen Sie uns an und wir kalkulieren mit Ihnen gemeinsam das Kostenrisiko und die Erfolgsaussichten – wir finden einen Weg.

Corona | Covid-19

Die aktuellen Corona-Bestimmungen stellen uns alle vor besondere Herausforderungen. Dies betrifft auch und insbesondere die Arbeitswelt, vor allem, weil sich die Verordnungslage stetig ändert und höchstrichterliche Rechtsprechung zumeist noch aussteht. Es stellt sich eine Vielzahl von offenen Fragen: Wann und wie muss ich mich testen lassen? Von wem bekomme ich Geld, wenn ich in Quarantäne muss? Was ist mit meiner Ausbildung? Muss ich eine Maske tragen? Muss ich mich impfen lassen? Darf ich in den Urlaub fliegen? Was genau ist Kurzarbeitergeld und verfällt mein Urlaubsanspruch? Kann mich mein Arbeitgeber kündigen? Was ist, wenn ich keine Notbetreuung für mein Kind bekomme? Muss oder darf ich im Homeoffice arbeiten? Und, und, und… wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an!

Wir unterstützen Sie in folgenden Bereichen

1. Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses

Erstellen und Prüfen von Arbeitsverträgen und Ausbildungsverträgen, Geschäftsführerverträge, freie Mitarbeit etc.

2. Durchführung von Arbeitsverhältnissen

Abmahnung, Mobbing, Homeoffice, Telearbeit, Arbeitsschutz, Arbeitszeit, Krankheit, Mutterschutz, Elternzeit etc.

3. Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Kündigung, Aufhebungsvertrag, Abfindung, Insolvenz, Rentenansprüche, Arbeitszeugnis etc.

4. Netzwerk

Bei der Gestaltung steuerrechtlicher und unternehmensrechtlicher Fragen arbeiten wir eng mit unserem Netzwerk aus Spezialisten zusammen, um den besten Service für Sie zu gewährleisten. 

Außergerichtlich

Wir versuchen Ihr Anliegen außergerichtlich zu lösen, um Ihr Ziel möglichst stressfrei für Sie zu erreichen.

Prozessual

Im Falle einer Eskalation setzen wir Ihre Ansprüche bundesweit gerichtlich für Sie durch.

Wir sind für Sie da!

Durch unsere empathische Arbeitsweise garantieren wir Ihnen, dass Ihr Anliegen bei uns nicht nur eine Fallnummer ist.

Wir setzen uns für Sie ein!

Wenn Sie Unterstützung benötigen, melden Sie sich bei uns. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung. Sollte Ihr Anliegen eilen, rufen Sie uns bitte jetzt an.

0331 8779130

info@kr-recht.de Mo – Fr 09:00-18:00

 

Sie suchen Unterstützung für Ihr Anliegen?

Wir helfen Ihnen! Rufen Sie jetzt an: 0331 8779130

info@kr-recht.de
·  Mo – Fr 09:00-18:00